Themen News

Datenintegration – bestehende Systeme nutzen

Unter Datenintegration versteht man die Umwandlung und Integration von Daten aus verschiedensten Systemen in Echtzeit. In dem Zusammenhang spricht man auch vom ETL-Prozess.

E = Extraktion. Dabei werden in der Regel Ausschnitte der Daten aus Quellen extrahiert und für die Umwandlung bereitgestellt. Die Datenquellen können dabei aus verschiedenen Systemen und in verschiedenen Datenformaten und Datenstrukturen bearbeitet werden.

T = Transformation. Die aus unterschiedlichen Quellen stammenden Daten werden hier in ein einheitliches Datenschema transformiert. Diese Transformation besteht im Wesentlichen aus der Anpassung der Daten an die vorgegebenen Zielstrukturen. Oftmals wird dieser Schritt für die Optimierung der Datenqualität genutzt.

L = Laden. Die Daten werden in die Zieldatenbank übernommen.

Datenintegration bzw. ETL-Prozesse sind damit wesentlicher Bestandteil unserer IT-Projekte, da sich sowohl Product Information Management-Systeme (kurz PIM-Systeme), wie auch Media Asset Management -Systeme (kurz MAM-Systeme) in der Regel in eine bestehende Software-Landschaft integrieren und sich mit vor- und nachgelagerten Systemen austauschen müssen.

ETL-Prozesse: Schnittstellen schaffen produktive Zusammenarbeit zwischen mehreren Systemen.

Mit den von uns eingesetzten Technologien können wir Daten aus jedem Business-System in Echtzeit oder im Batch-Modus umwandeln und integrieren. Bei der Informationsintegration werden operative sowie analytische Anforderungen berücksichtigt.

Dank unserer über 450 Konnektoren ist eine Schnittstelle mit nahezu jeder beliebigen Datenquelle möglich.

Anwendungsfälle:

  • Umwandlung und Integration von Daten aus unterschiedlichen Systemen
  • Anbindung der vor- und nachgelagerten IT-Systeme
  • Datenmigration und -konsoldierung in Echtzeit
  • 450 Konnektoren für nahezu alle Datenquellen

Autor

Stephan Bösel
SDZeCOM GmbH & Co. KG – Marketingleiter & Prokurist

Tel.: +49 7361 594-538
E-Mail: s.boesel@sdzecom.de


Das könnte Sie auch interessieren

Daten brauchen einheitliche Standards und Strukturen


Internationale Märkte


Product Experience