Ravensburger Gruppe entscheidet sich für ein modernes und zukunftsweisendes PIM-System

Implementierung eines zentralen PIM-Systems, weltweit und für alle Marken

Durch das Auflösen von Dateninseln zugunsten einer zentralen und konsistenten Verwaltung von Produktinformationen schafft die Ravensburger AG zusammen mit SDZeCOM eine wichtige Voraussetzung für den weiteren Ausbau ihrer Internationalisierungsstrategie.

Die Ravensburger AG ist eine weltweit agierende Unternehmensgruppe in der Spielwarenbranche. Das Wachstum und die Dynamik innerhalb der Gruppe führen zu steigenden Anforderungen an die Steuerung von Produktdaten. Mit der Implementierung der Contentserv PIM-Anwendung schafft SDZeCOM als Systemarchitekt und Systemintegrator Lösungen für die zentrale Verwaltung und Publikation von Produktinformationen und die synchrone Ansteuerung der zahlreichen Touchpoints für alle Marken der Ravensburger Gruppe.

Über Ravensburger AG

Die Ravensburger AG ist eine internationale Unternehmensgruppe mit langer Tradition und gewachsenen Werten. Ihre Mission lautet „Spielerische Entwicklung“, ihre bedeutendste Marke, das blaue Dreieck, steht für die Werte Freude, Bildung und Gemeinsamkeit und ist eine der führenden Marken für Puzzles, Spiele und Beschäftigungsprodukte in Europa sowie für Kinder- und Jugendbücher im deutschsprachigen Raum.

Spielwaren mit dem blauen Dreieck werden weltweit verkauft, und die internationalen Marken BRIO und ThinkFun ergänzen das Angebot der Unternehmensgruppe.

Im Jahr 2019 hat das Unternehmen mit seinen 2.188 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 524 Mio. EUR erwirtschaftet. Über die Hälfte des Umsatzes wird dabei im Ausland erwirtschaftet.

Marcus Dressler – Marcus Dressler – Group Director Organisation & Information Systems: 

„Ravensburger hat in den letzten Jahren einen sehr erfolgreichen Globalisierungskurs eingeschlagen. Mit den  Käufen des schwedischen Spielwarenherstellers BRIO,  des US Spielwarenherstellers Thinkfun® sowie des US-Spiele-Start-up Wonder Forge wird Standardisierung durch gemeinsam in der Unternehmensgruppe nutzbare Software auch für die Verwaltung und Publikation von Produktinformationen zu einem erfolgskritischen Muss für eine zukunftsweisende Basis bei klar definierten Kosten.“

Patrick Bartl – Projektleitung PIM:

„In den letzten Jahren haben die Anforderungen hinsichtlich der Verwaltung und Publikation von Produktinformationen deutlich zugenommen. Auch die Zunahme der Ausgabekanäle war ein weiterer wichtiger Grund, in eine zentrale Anwendung zu investieren.

Sehr wichtig war uns ein erfahrener Implementierungspartner, der dieses Projekt mit uns erfolgreich umsetzt und uns die nächsten Jahre partnerschaftlich betreut.

Die SDZeCOM haben wir vor der Entscheidung in mehreren Terminen kennen gelernt. Das SDZeCOM-Team hat uns aufgrund der langjährigen Erfahrung in der Umsetzung von komplexen PIM-Projekten überzeugt.“