Media Asset Management

Media Asset Management

Durch die Einführung eines Media Asset Managements, kurz MAM-Systems genannt, erfolgt die Pflege der medialen Inhalte nur noch in einem System.

Marketing-Verantwortliche kennen das Problem: Aufwändig produzierte Medien gehen im Wirrwarr des Datendschungels verloren, müssen von dem einen in ein anderes Format gebracht oder erst komplett neu erstellt werden. Das kostet nicht nur Zeit sondern auch Geld. Mitarbeiter können sich nicht auf ihre wesentliche Tätigkeit konzentrieren, sondern müssen noch „nebenbei“ Medien suchen, erstellen oder per Mail an die Kollegen versenden, da keine zentrale Verwaltung erfolgt ist. Hinzu kommt, dass die Flut an Medien, mit der Unternehmen zu tun haben, Risiken und Schwierigkeiten birgt, etwa der Überblick über die Aktualität der Lizenzrechte für Bilder oder veraltete Produktabbildungen im Online-Shop oder im Printkatalog. Eventuell sind auch zahlreiche unterschiedliche Varianten angelegt, so dass kein Mitarbeiter mehr einen Überblick darüber hat, welche denn nun eigentlich die gültige ist.

Mit einem Media Asset Management-System (kurz MAM) werden Medien wie Bilder, Videos, Audios, grafische Dokumente, Produktbroschüren usw. organisiert und archiviert. Dabei bindet Media Asset Management die Dateien flexibel und effizient in Workflows ein. Somit gewährleistet Media Asset Management, dass die Dateien dort zur Verfügung stehen, wo sie gebraucht werden. Die Mediadateien werden strukturiert und mit umfassenden Informationen (Meta-Daten) hinterlegt, sodass ein schneller Zugriff auf die Daten möglich ist. Auch die Bereitstellung der Inhalte für verschiedene (globale) Märkte und Anforderungen ist mit Media Asset Management kein Problem mehr. Formate und Auflösungen werden automatisch passend zu den jeweiligen Anforderungen umgerechnet.

alt-text Zentrale und medienneutrale Verwaltung und Pflege der Media Assets wie Bilder, Videos
alt-text Globale Verfügbarkeit und Zugriffsmöglichkeit
alt-text Konsistente Media Assets in allen Kanälen. Reduktion von Fehlern und einheitliche Kommunikation

Ihr Nutzen

  • Alle Mediendaten sind abgelegt in einer zentralen Datenbank
  • Automatisierung von Prozessen wie Konvertierungen
  • Globale Verfügbarkeit und Zugriffsmöglichkeit über den Webbrowser
  • Schnellere Produktion Ihrer Werbemittel

  • Meta-Daten zur Suche von Bildern und Dokumenten