TrainingsCenter liefert konkrete Lösungsansätze beim richtigen Umgang mit Produktdaten

Die neue Ausgabe des Trainingsprogramms für Produktkommunikation und ISCM bietet wieder viele neue Schulungen

„Die Pandemie beschleunigt die Digitalisierung“ – so oder so ähnlich berichten viele Medien in diesem Jahr. Die meisten Firmen haben die Bedeutung von effizienten Prozessen, korrekten und vollständigen Daten sowie passende Technologien erkannt. Die Unternehmen, welche hier bereits gut aufgestellt waren, konnten oft schneller und reibungsloser den Geschäftsbetrieb neu organisieren und sich den Herausforderungen stellen.

Mit der nun siebten Ausgabe des Trainings-Programms für Produktkommunikation und Information Supply Chain Management (ISCM) finden Hersteller und Händler Schulungen, die Tipps, Impulse und konkrete Lösungsansätze liefern, beim richtigen Umgang mit Produktdaten.

So wird im Webinar der neu entwickelte Service „Customer Enablement-Program“ (kurz CEP), das mit dem INNOVATIONSPREIS-IT ausgezeichnet wurde, gezeigt. Mit diesem Ansatz können Hersteller und Händler ein PIM-Projekt zu 90 % selbständig umsetzen. Das spart Kosten und erhöht die Flexibilität in Bezug auf die Projektlaufzeit.

Wie man mit einer Product Experience ein Einkaufserlebnis schafft und sich dadurch von der Konkurrenz abhebt, zeigt das PXM-Webinar.

Nicht nur die richtige Technologie und die richtigen Prozesse sind gerade heute wichtig, um (Produkt-)Daten schnell, effizient und mit einer hohen Qualität zur Verfügung zu stellen – auch qualifizierte Mitarbeiter im Unternehmen, die sich mit dem Thema Datenmanagement auskennen sind unerlässlich. Aus diesem Grund hat SDZeCOM einen zertifizierten Lehrgang zum PIM-Manager entwickelt, der ein aktuelles Grundlagenwissen im Bereich Produktinformations-Management vermittelt.

Weitere Schulungsangebote finden Hersteller und Händler unter: www.sdzecom.de/tc/