Spenden-Aktion „Villa Kunterbunt“ für das Kinder- und Jugenddorf Marienpflege

Voller Erfolg bei der Spenden-Aktion von SDZeCOM

Am 29.10.2018 fand bei Oliver Bezler, Inhaber des KlexWerk’s, eine Mal-Aktion mit den Kindern und Jugendlichen der Marienpflege und den Auszubildenden der SDZeCOM statt. Aus dieser Mal-Aktion entstand das Kunstwerk „Villa Kunterbunt“, welches zum Zwecke der Versteigerung gemalt wurde.

Mit dieser Bild-Auktion unterstützte SDZeCOM die Marienpflege, eine Auffangstation für Kinder und Jugendliche, und sammelte Spenden für die dortige Kreativwerkstatt. Zusätzlich hat SDZeCOM den Höchstspendenbetrag um weitere 500,-€ erhöht.

Bei dieser Spenden-Aktion durfte jeder, sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen, mitbieten. Sieben Wochen lang rührte SDZeCOM die Werbetrommel um möglichst viele Spendengebote zu erhalten.

Am 12. Dezember endete die Bild-Auktion und das Bild „Villa Kunterbunt“ hatte nun ein Höchstgebot von 400,- €. Da die SDZeCOM diesen Spenden-Betrag um weitere 500,-€ unterstützte, erreichten wir eine Gesamtspende von 900,- € für die Marienpflege.

Gleich am nächsten Tag überreicht Oliver Frömmer, Mitglied der Geschäftsleitung der SDZeCOM, persönlich in Ellwangen den Spendenscheck an die Marienpflege. Für die Marienpflege war nicht nur die Spende wertvoll, sondern auch die Mal-Aktion „Villa Kunterbunt“, denn dieser Tag war für die Kinder und Jugendliche pädagogisch wertvoll. Selbst die schüchternsten Kindern sind durch diese Mal-Aktion aufgeblüht.

Markus Genger, Bereichsleiter der Marienpflege, gab im Anschluss eine Führung durch die Marienpflege. Hier konnte SDZeCOM die Kreativwerkstatt, wohin auch die Spende fließen soll, besichtigen.

Die Höchstspender der Villa Kunterbunt, eine Spendengemeinschaft aus mehreren Personen, möchten anonym bleiben und bedanken sich für das tolle Kunstwerk. Auch wir von SDZeCOM und die Marienpflege bedanken uns für die großzügige Spende und die Unterstützung.


Hilfsprojekt:

Die Marienpflege ist eine Auffangstation für Kinder und Jugendliche, die aus schwierigen Lebens- und Familiensituationen in das Kinderdorf kamen und in der Regel erst dann, wenn andere Hilfssysteme nicht mehr helfen konnten. Zurzeit leben etwa 120 Kinder und Jugendliche dort. Für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge oder Ausländer wurde das Fachzentrum Inobhutnahme Josefstal von der Marienpflege eröffnet. Hier liegt der Schwerpunkt auf Inobhutnahme rund um die Uhr im ganzen Jahr und zugleich der schnellen Weitervermittlung der jungen Flüchtlinge an diejenigen Städte und Landkreise, die dann für einen Verbleib und die Weiterversorgung offiziell zuständig sind.

Die Aufgabe der Jungendhilfe ist es, den Lebenskräften zu trauen, Kinder und Jugendliche zu fördern und zu fordern. Für die gesamte Marienpflege gibt es abgestimmte Konzepte und Verfahren zum Kinderschutz, zur Prävention und Verhinderung von Gewalt und sexuellem Missbrauch sowie zu Beteiligungs- und Beschwerdewegen für Kinder, Jugendliche, Familien und Mitarbeitende.

Die freizeit- und erlebnispädagogischen Angebote welche die Marienpflege anbietet, begeistern viele der über 120 Kinder und Jugendliche, die derzeit dort leben. Auch „schwierige“ Kinder machen gerne mit und erleben durch gezielte Aktionen und Projekte spielerisch Erfolge und einen Zuwachs an sozialer Kompetenz. Die Erlebnispädagogik fordert und fördert die Kinder und Jugendliche ganzheitlich.

Eines dieser freizeit- und erlebnispädagogischen Angebote wollen wir durch den Erlös aus der Bild-Aktion unterstützen, daher haben wir uns für die Kreativwerkstatt in der Marienpflege entschieden.

Mehr Informationen über die Marienpflege finden Sie hier: www.marienpflege.de