Rückblick update #2017: Change – den Wandel meistern

Die update #2017 füllte das ZEISS Abbe-Auditorium dank ihres facettenreichen Vortragsprogramms zu Produktdatenmanagement & Produktkommunikation

Am 6. Juli kamen 150 Teilnehmer zu unserer Veranstaltung ins Abbe-Auditorium, Zeiss Forum Oberkochen. Bereits zum 14. Mal haben wir Hersteller und Händler zum Infotag eingeladen. Unternehmen wie Erwin Müller Group und Vaillant zeigten in ihren Vorträgen, wie sie die digitale Transformation als Chance nutzen. Speaker Frank Eilers brachte die Zuhörer mit der unterhaltsamen Abschluss-Keynote „Digitalisierung everywhere“ zum Lachen.

Change – den Wandel meistern

Christian Bacher, Erwin Müller Group, veranschaulichte in seinem Vortrag, wie der Konzern den digitalen Wandel meistert. Unterstützt wird dieser durch ein PIM/MAM-System (Product Information Management/Media Asset Management System).  Darin legt Erwin Müller alle Produktinformationen zentral, medienneutral, mehrsprachig und konzernweit ab. Das Unternehmen hat somit im E-Commerce schnelleres Time-To-Market und individuelle Möglichkeiten für das Erschließen neuer Vertriebskanäle.

Drei Blickwinkel auf die Produktkommunikation

Oliver Frömmer, SDZeCOM, zeigte die drei Blickwinkel auf die Produktkommunikation: Markt, Prozesse, Technologie. Der „Customer Obsession“ bedingte Markt bedarf bestimmter systemgestützter Prozesse. Diese können letztlich nur anhand der richtigen Technologie(n) erfolgreich unterstützt werden.

Businesszentriertes Master Data Management

Volker Schümann, Stibo Systems, wies darauf hin, dass sich nur mit businesszentrierter Stammdatenverwaltung (Master Data Management) Resultate gezielt steuern lassen.

 

Digitalisierung ist kein Schnupfen

Stephan Born, SDZeCOM, sprach Empfehlungen aus seinem Berateralltag aus: Leuchtturmprojekte starten um Erfahrungen zu sammeln. Prozesse nicht nur optimieren sondern radikal „alte Zöpfe“ hinterfragen und bereichsübergreifend neu denken.

 Produktdokumentation mit Brief und SiegelHelge Hintze, Vaillant Group
 
 Helge Hintze, Vaillant  Group Business Services, stellte die Entwicklung des PIM bei Vaillant sowie ihre Lessons learned dar. Vaillant setzt bereits seit mehr als 10 Jahren erfolgreich Product Information Management (PIM) ein – anfangs in Deutschland in der Zwischenzeit international.

Regeln der digitalen Kommunikation

Horst Huber, Werk II, präsentierte die Regeln der Digitalen Kommunikation.  Diese sind: Trigger basierend/On Demand; Algorithmisch bestimmt; Kontextbezogen; personalisiert; Vorhersagend (predictive).

Studie ProDa

Studie „ProDa 2017“

Gemeinsam mit der Hochschule Aalen haben wir eine bundesweite Studie zum Thema „Produktdaten-management in Unternehmen“ durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie stellte die Projektgruppe der Hochschule Aalen erstmalig auf der Veranstaltung vor.

 

 

„Alexa, zwei Flaschen Milch bitte“

Speaker Frank Eilers brachte mit seiner Abschluss-Keynote „Digitalisierung everywhere“ die Zuhörer gleichzeitig zum Nachdenken und Lachen. Als wichtig für Unternehmen, den digitalen Wandel zu meistern, erachtet Frank Eilers die folgenden vier Kriterien: Flexibiltät, Kreativität, Neugierde, Trial & Error. Bereits Darwin belegte dies mit “It is not the strongest of the species that survives, nor the most intelligent that survives. It is the one that is the most adaptable to change.”

 

Teilnehmer zur update #2017

„Tolle Veranstaltung im Zeiss Forum. Sehr interessante Beiträge, klasse Location und natürlich hervorragende Verpflegung. Wir haben uns rundum wohl gefühlt.“

„Meine Kollegen und ich sind mit vielen neuen Informationen aus der Veranstaltung herausgegangen.“

Ticket für die update #2018 sichern!

Hersteller und Händler können sich bereits jetzt für die update #2018, 5. Juli 2018, ZEISS Forum Oberkochen, anmelden und eines der begehrten Tickets sichern:

Ein kurzes Video von der update #2017 sehen Sie hier