ratioform – Datenmanagementlösung und transparenter Redaktionsprozess

Datenmanagement-Lösung und transparenter Redaktionsprozess

> Vision „Unterstützt die Umsetzung einer bedarfs- und ereignisorientierten Marketingplanung in Kombination mit dem CRM-System.“

> Vision „Das Erstellen des Bestseller-Katalogs (Print) über das neue PIM-System erfolgt nach einem transparenten redaktionellen Prozess, dessen Status jederzeit nachvollziehbar ist. Außerdem kann der manuelle Aufwand für die Katalogproduktion reduziert werden: durch stärkere Automation bei der Print-Publikation aus dem PIM-System heraus.“

Über ratioform
Die Ratioform Verpackungen GmbH ist Marktführer im Handel mit Verpackungen für Versand, Lager und Büro. ratioform hat als moderne B2B Multichannel-Organisation über 300 Mitarbeiter und den Hauptsitz in Pliening bei München.
Weitere Niederlassungen sind in Wien, Barcelona, Mailand und Regensdorf in der Schweiz. Europaweit beliefert der Verpackungsspezialist mehr als 150.000 Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen und verfügt über 100.000 Quadratmeter Lagerfläche.

Ausgangssituation:
> Die Produktion der Bestseller-Kataloge (Print, ca. 450 Seiten) für DE, CH und AT, jeweils mit unterschiedlichen Preisen und Sortimenten, findet weitgehend manuell statt.

> Der dafür verwendete Aufwand für Planung, Inhaltserstellung, Gestaltung, Korrektur und Veröffentlichung sollte optimiert werden, um Wirtschaftlichkeits- und Effizienzaspekte zu adressieren.

> Aus diesem Grund hat sich ratioform dazu entschieden, ein neues PIM-System einzuführen und in diesem Rahmen auch die Katalogproduktion auf ein neues Fundament zu stellen.

Basis: Datenmanagement-Lösung
Aufgrund der Vielfalt der angebotenen Produkte, der zunehmenden Dynamik im Produktsortiment, der zunehmenden Sprachvarianten und der verschiedenen Ausgabemedien entschied sich die Ratioform Verpackungen GmbH für die Datenmanagement-Lösung CONTENTSERV (PIM/MAM-System: Product Information Management/Media Asset Management-System).
Die Intention war, damit sowohl strukturierte, produktbezogene Informationen bereitzustellen, als auch korrespondierende multimediale Objekte (z. B. Bilder, Videos, Dokumente) zu organisieren.

Nutzen des Projektes
> Das PIM-System ist die zentrale Datenquelle (oder Plattform) für alle Produktinformationen, die veröffentlicht und den Kunden von ratioform bereitgestellt werden.

> Effiziente Datenpflege für alle im Redaktionsprozess beteiligten Mitarbeiter aus den Bereichen Produktmanagement, Produktkommunikation, Redaktion usw.

> Gestiegene Usability und damit Nutzerzufriedenheit.

> Zukünftige Vermeidung von Hosting-Kosten, da das System durch das Unternehmen ratioform selbst betreut werden kann.

Effizienzgewinn bei der Medienproduktion
Im Bereich der Produktion verschiedener Printmedien (Kataloge, Datenblätter, in verschiedenen Sprachen) entsteht durch die unabhängigen Prozesse für Produktinformationen und Publikationsplanung ein erheblicher Effizienzgewinn, da Abstimmungsaufwände und zeitintensive Recherchen nach Produktinformationen minimiert werden können.
Unterstützt wird dieser Effizienzgewinn durch eine weitgehend automatisierte Layout-Generierung für mehrsprachige Print-Publikationen. In der Summe der Einzelmaßnahmen entsteht künftig ein deutlicher Nutzen- und Kostenvorteil.

Jens Müller, Leiter Marketing & E-Business bei Ratioform:
„Mit den entwickelten Prozessen, der strukturierten Publikations/Katalog-Planung und kundenorientierten Templates können wir den Katalog effizienter als in der Vergangenheit produzieren.
Das Produktionsteam von SDZ hat uns bei der Ausleitung von über 400 Produktseiten tatkräftig und zuverlässig unterstützt. Der Einsatz von SMART-Documents als Preview-Funktion für Templates und die Kalkulation des Seitenbedarfs soll den manuellen Aufwand in der Zukunft noch weiter reduzieren.“

Sie finden hier die komplette Case Study zum Download…