Erwin Müller Group

Einführung eines PIM-Systems

Einführung eines PIM-Systems

Kundenanforderungen:

  • Entscheidungsvorlage für oder gegen die vorhandene PIM- und MAM-Lösungen
  • zugesicherte Ablösung der ursprünglich betriebenen PIM- und MAM-Applikationen zu einem festen, vorgegebenen Zeitpunkt
  • Integration der neuen MAM-Lösung in die Systemumgebung und die aktuellen Printprozesse
  • Integration der neuen PIM-Lösung in die Systemumgebung und Abbildung optimierter Datenpflegeprozesse
  • Gute Benutzeroberfläche und Performance, um eine hohe Akzeptanz der Anwender zu erreichen

 

Lösung durch SDZeCOM:

  • Analyse der aktuellen Situation und Entscheidungsvorlage für den Vorstand erarbeitet
  • Definition der spezifischen Anwendungsfälle und funktionalen Anforderungen
    an ein zukünftiges PIM/MAM-System mit dem Kunden erarbeitet
  • CONTENTSERV als integrierte PIM/MAM-Lösung eingeführt
  • Know-how-Transfer mit dem „Train the Trainer“-Prinzip
  • Aufzeigen von drei möglichen Vorgehensweisen zur Systemauswahl

 

Das Unternehmen:

Die Erwin Müller Group ist ein weltweit operierendes B2B-Versandhandelsunternehmen für die Hotellerie- und Gastronomiebranche. Die Marken VEGA, Hotelwäsche Erwin Müller, JOBELINE, Pulsiva und Lusini sind in Europa Marktführer und setzen Maßstäbe. Die Unternehmensgruppe zählt derzeit 800 Mitarbeiter an 8 internationalen Standorten.

Wie sich Erwin Müller dem Projekt genähert hat, lesen Sie hier >>

Hier können Sie sich den Projektsteckbrief von Erwin Müller herunterladen.

Bitte geben Sie uns Ihre Kontaktdaten an und Sie erhalten dafür das gewünschte Dokument per Mail.

Anrede:
Herr Frau
Newsletter bestellen

Durch die Angabe meiner Kontaktdaten ermächtige ich SDZeCOM, mich durch personalisierte Mitteilungen zu den Produkten und Diensten von SDZeCOM informiert zu halten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von SDZeCOM. Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit abmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.