Themen News

Unternehmens-News

Produktinformationen noch besser managen

DELO, weltweit führender Hersteller von High-Tech-Klebstoffen, arbeitet künftig mit SDZeCOM zusammen. Der Systemarchitekt wird bei dem Klebstoffspezialisten ein Product Information Management-System (PIM) implementieren und fortwährend auf neue Anforderungen anpassen.

Das Familienunternehmen DELO mit Hauptsitz in Windach beschäftigt mehr als 600 Mitarbeiter und verfügt über Tochtergesellschaften in den USA, China, Singapur und Japan. Das Sortiment des Unternehmens umfasst mehrere hundert Spezialklebestoffe, Dosiersysteme und spezielle Geräte für lichthärtende Klebstoffe. Die hochwertigen Produkte kommen weltweit in den Branchen Consumer-Elektronik, Mikroelektronik, Automobil- und Maschinenbau zum Einsatz.

Wachsendes Produktsortiment effizient verwalten
Die zunehmende Vielfalt der angebotenen Produkte macht das Produktmanagement von DELO zu einem immer komplexer werdenden Prozess. Zudem häufen sich durch das Wachstum des Unternehmens auch die bereichsübergreifenden Freigabeprozesse bei der Produktentstehung.

Um die Komplexität effizient managen zu können, entschied sich DELO für die Implementierung eines professionellen Product-Information-Management-Systems. Zum Auswahlprozess für einen geeigneten Partner gehörte neben einer Proof-of-Concept-Phase in Form eines Angebotsworkshops auch eine Konzeptions- und Spezifikationsphase. Die Wahl fiel schließlich auf SDZeCOM, da der Systemarchitekt den hohen Anforderungen des Unternehmens gerecht wurde.

„Bei der Auswahl eines Partners für dieses Projekt war uns nicht nur die technologische Basis wichtig, auf die das PIM aufsetzt“, sagt Thomas Zwerger, Leiter Administration und Mitglied der Geschäftsleitung von DELO. „Wir wollten auch mit einem erfahrenen Implementierungspartner zusammenarbeiten, der das Projekt zügig umsetzt und uns langfristig bei den wachsenden Herausforderungen im Bereich der zentralen Verwaltung und Publikation von Produktinformationen unterstützen kann“, so Zwerger.

PIM führt alle Produktinformationen im Unternehmen zusammen
Mit dem PIM lassen sich sämtliche Produktinformationen wie technische Daten, Abbildungen sowie Marketing- und Anwendungstexte in unterschiedlichen Sprachen medienneutral und konsistent zusammenführen, übersichtlich darstellen und verwalten. Mit Hilfe einer starken und zukunftsweisenden Workflow-Engine ermöglicht das System darüber hinaus die Zusammenarbeit der verschiedenen Funktionsbereiche bei der Produktentstehung. Zudem lässt sich damit die Sortimentsplanung für alle Touchpoints wie Datenblätter, Website und den umfangreichen, mehrsprachigen Printmedien effizient umsetzen.

„Wir freuen uns gemeinsam mit DELO das komplexe Projekt umzusetzen. Und auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit, bei der wir dem Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite stehen“

so Franz Schwarz, ehem. Geschäftsführer von SDZeCOM.

Autor

Stephan Bösel
SDZeCOM GmbH & Co. KG – Marketingleiter & Prokurist

Tel.: +49 7361 594-538
E-Mail: s.boesel@sdzecom.de


Das könnte Sie auch interessieren

Datenintegration – bestehende Systeme nutzen


Döllken führt aufgrund des hohen Wachstums ein PIM-System ein


Neher Systeme setzt auf PIM-/MAM-Lösung