Alle Domains auf einen Schlag?

Multidomain Master Data Management (MDM) vereint einzelne Daten-Domains wie Produktdaten, Kundendaten, Asset-Daten, Lieferantendaten, Mitarbeiterdaten oder Referenzdaten und Standortdaten an einem Ort. Die Ziele davon sind klar und vielfältig: vereinfachte Datenverwaltung, gestiegene Datenqualität, einfaches Einhalten von Regulierungsvorschriften wie  DSGV, MDR, IDMP, sowie Steigern der Unternehmensagilität und -flexibilität bei Marktveränderungen und Unterstützten beim Entwickeln neuer Geschäftsmodelle. Für einen erfolgreichen Weg dorthin müssen Unternehmen jedoch bestimmte Kriterien unbedingt beachten.

„Klare Formulierungen und Anforderungen des Projektauftrags“

Gleich zu Beginn ist festzulegen, welche Anforderungen das MDM-System im Sinne der Unternehmensstrategie und der Marketingstrategie erfüllen muss. Dazu ist mit den betroffenen Abteilungen und Schlüsselfiguren eine Analyse durchzuführen, um alle Anforderungen definieren zu können.

„Alle Domains auf einen Schlag?“

Zu Beginn des Projekts sollte in kleinen Schritten gedacht werden. D.h. am Anfang sollten Unternehmen nicht mit allen Domains starten, sondern sich von einer Domain zur nächsten voranarbeiten.

„Data Governanance-Struktur“

Die Stammdatenqualität lässt sich nur durch eine Governance-Struktur nachhaltig verbessern, wenn diese an die Ziele des MDM-Projekts sowie an dem Geschäftsmodell und an den Spezifika des Unternehmens ausgerichtet ist.

Komplette Experten-Tipps herunterladen

Die kompletten Experten-Tipps stehen hier kostenfrei zum Herunterladen bereit.